Der Google Assistant steuert bald Routinen abhängig von eurem Standort

Benutzeravatar
SmarthomeAssistent
Beiträge: 87
Registriert: So 31. Mär 2019, 11:56
Kontaktdaten:

Der Google Assistant steuert bald Routinen abhängig von eurem Standort

Do 23. Mai 2019, 19:35



Bild

Die Routinen des Google Assistant sind euch bestimmt geläufig. Ihr könnt eine oder mehrere Aktionen zusammen in eine Routine packen und diese dann per Sprache starten. Das geht allerdings noch besser!  

Routinen Standortbasiert steuern

Die Sprachsteuerung oder auch das Programmieren von zeitgesteuerten Routinen sind praktisch, dennoch entweder abhängig von euren Befehlen oder aber eben starr von der Uhrzeit. Eleganter wäre es doch, wenn ihr euer Haus, samt eurem Smartphone ,verlasst und aufgrund dieser Aktion eine Routine ausgelöst wird. Denkbar wäre zum Beispiel einfach nur das Licht auszuschalten oder aber die Alarmanlage scharf zu stellen! Genau an einer solchen Funktion arbeitet Google derzeit und möchte das Feature noch in diesem Jahr veröffentlichen. Im Google Blog selbst wird das wie folgt beschrieben: … Eine der beliebtesten WWN-Funktionen ist das automatische Auslösen von Routinen basierend auf dem Home / Away-Status. Später in diesem Jahr werden wir dieselbe Funktionalität für den Google-Assistenten bereitstellen und Ihnen weitere Geräteoptionen zur Auswahl anbieten. Beispielsweise können Sie Ihre Smart-Glühbirnen automatisch ausschalten lassen, wenn Sie Ihr Zuhause verlassen. Routinen können über die Google-Startseite oder die Assistenten-Apps erstellt und mit der Hardware erstellt werden, die Sie bereits besitzen. Darüber hinaus werden zahlreiche Verbesserungen an der Einrichtung und Verwaltung von Routinen vorgenommen, um deren Verwendung zu vereinfachen. … Das wird meiner Ansicht nach noch mal viel Flexibilität und große Verbesserungen für das Steuern des Smarthomes mit sich bringen. Wie ich finde ein logischer Schritt, der sicherlich großen Zuspruch finden wird! Was meint ihr?

Die komplette News bei SmarthomeAssistent.de lesen.

Bildquelle: siehe News-Artikel
0 x

Antworten