Google ermittelt gegen Mitarbeiter wegen Weitergabe von Sprachaufzeichnungen

Benutzeravatar
SmarthomeAssistent
Beiträge: 79
Registriert: So 31. Mär 2019, 11:56
Kontaktdaten:

Google ermittelt gegen Mitarbeiter wegen Weitergabe von Sprachaufzeichnungen

Mo 15. Jul 2019, 15:26



Bild

Letzte Woche kam ans Licht, dass auch Google die Mitschnitte von aufgezeichneten Gesprächen über den Google Assistant auswertet. Diese Informationen, so wie über 1000 Mitschnitte, wurden von einem Mitarbeiter geleakt.  

Google ermittelt gegen Mitarbeiter

Google ist natürlich nicht begeistert, dass die Informationen, sowie die Mitschnitte an die Öffentlichkeit gelangt sind und ermittelt nun gegen den Mitarbeiter, der die Daten entwendet und veröffentlicht hat. In einem eigenen Beitrag auf dem Blog von Google, erklärt sich der Internet Riese zu dem Vorfall und seinem jetzigen Vorgehen: „Unsere Sicherheits- und Datenschutzteams wurden zu diesem Thema aktiviert und wir werden Maßnahmen ergreifen. Wir führen eine umfassende Überprüfung unserer Sicherheitsvorkehrungen in diesem Bereich durch, um zu verhindern, dass sich ein solches Fehlverhalten wiederholt.“ Des weiteren berichtet Google natürlich auch davon, dass man alles in ihrer Macht stehende tun würde, um sowohl die Daten, als auch die Privatsphäre der Nutzer zu schützen. Man rechtfertigte sich darüber hinaus, dass man hauptsächlich die Mitschnitte auswerten würde, die der Google Assistant nicht verstanden hat.

Die komplette News bei SmarthomeAssistent.de lesen.

Bildquelle: siehe News-Artikel
0 x

Antworten