Googles Nest Geräte werden bald Alexa kompatibel

Benutzeravatar
SmarthomeAssistent
Beiträge: 87
Registriert: So 31. Mär 2019, 11:56
Kontaktdaten:

Googles Nest Geräte werden bald Alexa kompatibel

Do 23. Mai 2019, 12:43



Bild

Bis vor kurzem waren Google und Amazon auf Kriegsfuß. Das machte sich vor allem dadurch bemerkbar, dass man YouTube nur über Umwege auf den Shows abspielen konnte. Auch umgekehrt, was die Chromecasts und die Dienste von Amazon anging, hat man die Nutzer stark eingeschränkt. Seit einiger Zeit nähert man sich aber Stück für Stück an, zur Freude der Kunden!  

Google Nest Geräte in Alexas Ökosystem

Google kündigte jetzt an, dass man in Zukunft weiter mit Amazon zusammen arbeiten möchte und damit dann seine Nest Produkte in das Ökosystem von Alexa einbinden will. Das erfreut mit Sicherheit viele Nutzer und lässt diese, die Nest Produkte, noch flexibler einsetzen. So kann sich der Kunde nämlich selbst entscheiden, ob er zum Beispiel Kameras lieber mit dem Google Assistant oder eben Alexa steuern möchte! Google selbst sagt dazu folgendes: … Möglicherweise möchten Sie, dass Ihre Nest-Geräte mit anderen verbundenen Ökosystemen zusammenarbeiten. Wir arbeiten mit Amazon zusammen, um die Nest-Fähigkeit zu migrieren, mit der Sie Ihren Nest-Thermostat steuern und Ihren Livestream mit der Nest-Kamera über Amazon Alexa anzeigen können. Darüber hinaus arbeiten wir mit anderen Partnern zusammen, um vernetzte Erfahrungen zu bieten, die mehr benutzerdefinierte Integrationen ermöglichen. Bei diesen benutzerdefinierten Integrationen werden die Partner Sicherheitsüberprüfungen unterzogen und wir kontrollieren, welche Daten gemeinsam genutzt werden und wie sie verwendet werden können. Sie haben auch mehr Kontrolle darüber, welche Geräte diesen Partnern angezeigt werden, indem Sie die spezifischen Geräte auswählen, die Sie freigeben möchten. Sie können beispielsweise Ihre Außenkameras, jedoch nicht die Kamera in Ihrem Kinderzimmer, mit einem Sicherheitspartner teilen. … Interessant bleibt die Frage, ob Amazon umgekehrt genau so handeln wird und zukünftig seine Produkte, wie die Kameras von Ring, auch für das System von Google öffnen wird?!? Quelle

Die komplette News bei SmarthomeAssistent.de lesen.

Bildquelle: siehe News-Artikel
0 x

Antworten