Vergleich Google Home gegen Alexa

Benutzeravatar
schmidt787
Beiträge: 11
Registriert: Do 19. Okt 2017, 14:12

Vergleich Google Home gegen Alexa

Do 2. Nov 2017, 13:45

Hallo zusammen, ich finde den Vergleich von Google Home zu Alexa sehr interessant. Hier ist mal meine Meinung:

Besser auf Google Home
* Fragen zum Allgemeinwissen und kontextbezogene Antworten bei Rückfragen
* Kein Trigger bei IFTTT als Codewort notwendig und Platzhalter erlaubt
* Deutlich bessere Qualität der Mikrofone
* Google Home auch auf dem Handy mit fast gleicher Funktion verfügbar
* Bessere Infos für Verkehrslage und lokale Orte
* Multiuserfunktion und Spotify Integration sind einfacher gelöst
* Interaktion mit Google Chromecast
* Kann Rückmeldung zum Status von Geräten geben

Besser auf Alexa
* Deutlich größerer Umfang der Smarthome-Kompatibilität
* Bring Skill ist mir wichtig und funktioniert nur hier ordentlich
* Sleeptimer verfügbar
* Senderauswahl TuneIn (z.B. fehlt "EgoFM")
* Pegel von verschiedenen Diensten gleich
* Streaming an ein BT Gerät möglich
* Möglichkeiten und Verwaltung vom Kalender
* Angenehmere Stimme und fasst sich kürzer

Neutral

* Aktivierung mit nur einem Wort
* Aussehen (GH Mini schicker als Echo Dot, Echo (2017) schicker als GH)
* Telefonfunktion (GH nur USA aktuell und Echo leider ohne Mehrwert)

Wenn ich beide Geräte subjektiv bewerte, finde ich aktuell in Deutschland Amazon Echo deutlich besser - aber mit den Fakten oben kann das jeder selbst beurteilen. Die Bewertung von Dietmar finde ich dazu sehr hilfreich - für ein Beispiel in die andere Richtung. Trotzdem hoffe ich, dass von Google noch mehr kommt in der nächsten Zeit!

Was gefällt Euch besser oder schlechter?
Zuletzt geändert von schmidt787 am Fr 3. Nov 2017, 16:07, insgesamt 3-mal geändert.
0 x

Benutzeravatar
Van
Beiträge: 20
Registriert: Sa 21. Okt 2017, 10:07

Re: Vergleich Google Home gegen Alexa

Do 2. Nov 2017, 16:21

Ich habe Alexa bisher selbst nicht getestet, da ich aber kaum Amazon Dienste nutze, abseits von hier und da mal Amazon Video über den Account der Firma und es mich persönlich stört, dass das Meiste über Skills statt out-of-the-box gelöst ist, fühle ich mich mit dem Google Asisstant/Home wohler.
Musik streame ich via Deezer, Filme/Serien primär via Netflix.

Streaming an ein BT Gerät und das angenehmere Hotword sind aktuell definitiv zwei gravierende Punkte, in denen Alexa die Nase vorn hat.

Mein Android Tablet, Android Smartphone, Chromecast Komponenten, Philips Hue.. das alles ergänzt sich sehr gut mit Google Home.
0 x

Benutzeravatar
Dietmar
Beiträge: 100
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 13:37
Wohnort: Hamburg

Re: Vergleich Google Home gegen Alexa

Do 2. Nov 2017, 16:32

Hi schmidt787,

guter Vergleich. Bei den meisten Punkten stimme ich Dir zu.

Allerdings ist meine Gewichtung eine andere, so dass bei mir tatsächlich Echo bereits verloren hat.

Ich nehme mal Deine Liste, kommentiere sie aus meiner Sicht und ergänze noch ein paar Punkte:

"Besser auf Google Home
* Fragen zum Allgemeinwissen und kontextbezogene Antworten bei Rückfragen"

Für mich ein ganz wichtiger Punkt und hier ist Google aus meiner Sicht um Längen besser.

" * Kein Trigger bei IFTTT als Codewort notwendig und Platzhalter erlaubt"
Das ist schon viel, aber nicht alles!
Bei GH kann man mehrere "Kommandos" angeben, was die Trefferquote ernorm erhöht.
Außerdem kann man die Antwort vorgeben. Das macht Spaß und lässt Platz für lustige Spielereien.
Die für mich sehr wichtige IFTTT- Integration ist also auch erheblich besser.

" * Deutlich bessere Qualität der Mikrofone"
Da habe ich noch keinen klaren Unterschied bemerkt, es aber auch nicht wirklich geprüft.

" * Google Home auch auf dem Handy mit fast gleicher Funktion verfügbar"
Stimmt.

" * Bessere Infos für Verkehrslage und lokale Orte"
Stimmt! Auch das finde ich im täglichen Leben sehr praktisch.

" * Multiuserfunktion und Spotify Integration sind einfacher gelöst"
Stimmt.

"Besser auf Alexa
* Deutlich größerer Umfang der Smarthome-Kompatibilität"

Mag sein, aber ich vermisse nichts. Alles, was ich habe und im Smart Home anzuschaffen plane, kann auch GH.

"* Bring Skill ist mir wichtig und funktioniert nur hier ordentlich"
Die notwendige Ansprache von Skills nervt mich generelll, so dass ich keine mehr nutze. GH kann eben das meiste ohne Skill/Action.

"* Sleeptimer verfügbar"
Stimmt, wird aber bestimmt kommen.

"* Senderauswahl TuneIn"
Hier habe ich bisher nichts vermisst, habe aber mitbekommen, dass bei GH derzeit scheinbar nicht alle Sender klappen.

"* Pegel von verschiedenen Diensten gleich"
Das hatte ich eher anders wargenommen.

"* Aktivierung mit nur einem Wort"
Stimmt, allerdings kommt es dadurch bei mir auch wesentlich häufiger bei Alexa zu Fehlstarts als bei GH. Es muss nur im Fernsehen jemand "Alexander" sagen.

"* Streaming an ein BT Gerät möglich"

Stimmt. Nutze ich selbst kaum und habe auch Chromecast, das, wenn man es hat, noch viel mehr bietet.

Ich habe noch weitere Punkte:

Vorteile GH:
- Sieht eleganter, unauffälliger aus. Sowohl im großen, wie im kleinen Format.
- Nutzung mit Chromecast ist gerade für Fotos, Filme und Videos recht cool.
- Kann auch Auskunft über den Status von Lampen geben. ("Ist das Licht in Bad an?")
- antwortet oft pfiffiger, witziger (aber oft auch zu umfangreich)

Vorteile Alexa:
- angenehmere, klarere Stimme
- harmonischerer Sprachfluss (hier hat sich GH aber seit Start am 8.8. schon verbessert)
- fasst sich generell kürzer (was ich meist als Vorteil sehe)
- kann Termine und Reminder erstellen (wird auch bei GH kommen)

Insgesamt ist GH bei den für mich wichtigen Punkten (teilweise weit) vorne und ich sehe auch das Potential im Google-Universum größer.

Was meinen andere?
Zuletzt geändert von Dietmar am Do 2. Nov 2017, 16:32, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Dietmar
Hamburg

Benutzeravatar
schmidt787
Beiträge: 11
Registriert: Do 19. Okt 2017, 14:12

Re: Vergleich Google Home gegen Alexa

Fr 3. Nov 2017, 16:08

Hi Dietmar,

ich habe jetzt meinen Artikel mit Deinen teils sehr interessanten Punkten ergänzt und meine Bewertung als subjektiv beschrieben. Deine ist Bewertung finde ich auch sehr interessant und gut begründet. Mal sehen, ob noch ein paar Unterschiede oder Bewertungen dazu kommen :)
0 x

Benutzeravatar
Grummelwutz
Beiträge: 37
Registriert: So 29. Okt 2017, 00:20

Re: Vergleich Google Home gegen Alexa

So 5. Nov 2017, 00:05

Ich hatte erst einen Dot gekauft. Aber jetzt vor kurzem einen GH Mini und werde wohl auch für die anderen Räume einen GH Mini oder sogar den großen holen. Denn für mich persönlich überwiegen die Vorteile von GH gegenüber von Alexa. Einmal das kontextsensitive antworten, die Unterstützung von Deezer und Ich habe das Gefühl das ich bei GH nicht wirklich auf jedes Wort achten undjede Silbe exakt sagen muss (ich denke da immer an den Film "Armee der Finsternis"). Und ich finde die Stimme von GH besser/Natürlicher als die von Alexa für mich klingt die Stimme von Alexa sehr künstlich, es fehlt irgendwie eine Melodie und Betonung. Hie mal am Beispiel von "What does the Fox say": Einmal Alexa https://www.dropbox.com/s/fhjtrh6az42r6 ... 9.mp4?dl=0 und zum Vergleich Google https://www.dropbox.com/s/t5ti4sj5imbx9 ... 0.mp4?dl=0 Also ich finde Google hört sich natürlicher an. Und hier noch was zum Thema lustige Dinge mit Google und IFTTT https://www.dropbox.com/s/4xtd7mt8s3nq8 ... 9.mp4?dl=0 von daher liegt Google definitiv vor Alexa , naja zumindest bei mir. Was mir aber noch fehlt bei GH ist eine Funktion das man von GH zu GH telefonieren kann. Wäre schon Cool, von einen Raum in den anderen telefonieren zu können. Wenn z. B: die Reichweite bis in den Keller reichen würde und man hätte dort einen GH Mini und das Essen ist fertig könnte meine bessere Hälfte einfach bin den Keller anrufen und Bescheid sagen :)
0 x

no avatar
StefanH.
Beiträge: 27
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 11:57

Re: Vergleich Google Home gegen Alexa

Mi 8. Nov 2017, 12:13

Hi Leute,

bin neu hier und das ist mein erster Post.
@Grummelwutz, YOU JUST MADE MY DAY :-)

Die Sprachausgabe von GH ist ja der Hammer. Ich werde mir deshalb (und wg. IFTTT) einen GH anstelle eines Echos auf die Weihnachtswunschliste setzen. Der ganze Rest, den Alexa momentan durch die Skills abdeckt, wird sicherlich auch noch zu GH kommen.

PS: Dass ich keine Musik per Bluetooth auf meinen Bose Soundlink Mini spielen kann, finde ich sehr schade. Eventuell kommt es ja irgendwann als Firmware Update. Andersherum habe ich mit Chromecast natürlich mehr Möglichkeiten (insbesondere Multiroom)

Danke

Stefan
Zuletzt geändert von StefanH. am Mi 8. Nov 2017, 12:15, insgesamt 1-mal geändert.
0 x

Benutzeravatar
Grummelwutz
Beiträge: 37
Registriert: So 29. Okt 2017, 00:20

Re: Vergleich Google Home gegen Alexa

Mi 8. Nov 2017, 14:34


StefanH. hat geschrieben:Hi Leute,

bin neu hier und das ist mein erster Post.
@Grummelwutz, YOU JUST MADE MY DAY :-)

Die Sprachausgabe von GH ist ja der Hammer. Ich werde mir deshalb (und wg. IFTTT) einen GH anstelle eines Echos auf die Weihnachtswunschliste setzen. Der ganze Rest, den Alexa momentan durch die Skills abdeckt, wird sicherlich auch noch zu GH kommen.

PS: Dass ich keine Musik per Bluetooth auf meinen Bose Soundlink Mini spielen kann, finde ich sehr schade. Eventuell kommt es ja irgendwann als Firmware Update. Andersherum habe ich mit Chromecast natürlich mehr Möglichkeiten (insbesondere Multiroom)

Danke

Stefan
Deswegen habe ich mich nun auch für Google Home entschieden. Da auch die Ansteuerung über IFTTT leichter über die Lippen geht, bei Alexa musst du halt dann immer "Alexa Trigger Konzentration Essecke" und bei Google Home reicht halt eben das was ich in den Videos sage und das geile ist ja, das du frei entscheiden kannst, was Google als Rückmeldung geben soll :)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

0 x

Benutzeravatar
Dietmar
Beiträge: 100
Registriert: Fr 11. Aug 2017, 13:37
Wohnort: Hamburg

Re: Vergleich Google Home gegen Alexa

Sa 2. Dez 2017, 12:37

Habe noch zwei neue Punkte für den Vergleich:

Insgesamt ist in Wissensfragen GH ja klar vorn, aber oft nicht, was aktuelles betrifft und das finde ich sehr schade.

Beispiel: Am Tag der Entscheidung für das Jugendwort des Jahres konnte Alexa es mir nennen, GH wusste nicht, wovon ich rede.

Punkt für Alexa.


Wenn man einen TuneIn-Sender streamt und dann fragt, was läuft, nennt Alexa nur den Sender, GH den Song.

Punkt für GH.
Zuletzt geändert von Dietmar am Sa 2. Dez 2017, 12:37, insgesamt 1-mal geändert.
0 x
Dietmar
Hamburg

no avatar
pmwpeter
Beiträge: 2
Registriert: Do 28. Dez 2017, 10:09

Re: Vergleich Google Home gegen Alexa

Do 28. Dez 2017, 11:08

schmidt787 hat geschrieben:Hallo zusammen, ich finde den Vergleich von Google Home zu Alexa sehr interessant. Hier ist mal meine Meinung:

Besser auf Google Home
* Fragen zum Allgemeinwissen und kontextbezogene Antworten bei Rückfragen
* Kein Trigger bei IFTTT als Codewort notwendig und Platzhalter erlaubt
* Deutlich bessere Qualität der Mikrofone
* Google Home auch auf dem Handy mit fast gleicher Funktion verfügbar
* Bessere Infos für Verkehrslage und lokale Orte
* Multiuserfunktion und Spotify Integration sind einfacher gelöst
* Interaktion mit Google Chromecast
* Kann Rückmeldung zum Status von Geräten geben

Besser auf Alexa
* Deutlich größerer Umfang der Smarthome-Kompatibilität
* Bring Skill ist mir wichtig und funktioniert nur hier ordentlich
* Sleeptimer verfügbar
* Senderauswahl TuneIn (z.B. fehlt "EgoFM")
* Pegel von verschiedenen Diensten gleich
* Streaming an ein BT Gerät möglich
* Möglichkeiten und Verwaltung vom Kalender
* Angenehmere Stimme und fasst sich kürzer

Neutral

* Aktivierung mit nur einem Wort
* Aussehen (GH Mini schicker als Echo Dot, Echo (2017) schicker als GH)
* Telefonfunktion (GH nur USA aktuell und Echo leider ohne Mehrwert)

Wenn ich beide Geräte subjektiv bewerte, finde ich aktuell in Deutschland Amazon Echo deutlich besser - aber mit den Fakten oben kann das jeder selbst beurteilen. Die Bewertung von Dietmar finde ich dazu sehr hilfreich - für ein Beispiel in die andere Richtung. Trotzdem hoffe ich, dass von Google noch mehr kommt in der nächsten Zeit!

Was gefällt Euch besser oder schlechter?
Ich habe seit Weihnachten sowohl GH Mini als auch den Echo Dot und konnte in den letzten beiden Tagen beide testen. Mein Fazit, man braucht beide.
Was mich bei GH am meisten ärgert ist, dass ich keine Termine in meinen Google Kalender eintragen kann, hier hätte ich mir eine bessere Integration der Google Dienste erhofft. Die Integration der Chromecasts funktioniert sehr gut. Für so ein kleines Gerät hat der GH Mini einen echt guten Lautsprecher (nutze ich zum Radio hören), hier ist der Echo Dot um einiges leiser.
Die Integration von Smarthome Anwendungen habe ich noch nicht probiert, aber da mein Spieltrieb geweckt wurde, werde ich das natürlich auch noch machen.
Für die Zukunft sehe ich bei GH das größere Potenzial.

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk

1 x

no avatar
oggy
Beiträge: 45
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 08:53

Re: Vergleich Google Home gegen Alexa

Di 9. Jan 2018, 08:26

Dank "AutoVoice" ist die Integration ins Smarthome auf beiden Systemen identisch und vor allem Smarthome-Hersteller übergreifend.
0 x

Antworten