Seite 1 von 1

Was tun gegen Feuchtigkeit

Verfasst: Do 21. Feb 2019, 12:12
von heimoscheel
Gott zum Gruße,
ein Kollege von mir hat das geschafft, was auch schon viele vor ihm geschafft haben, und zwar ein kleines Häuschen mit den eigenen Händen zu bauen. Es ist ein minimalistisches Haus, also es ist wirklich klein und es ist nur das nötigste drin. Aktuell hat er jedoch ein Problem, es hat sich irgendwie Feuchtigkeit gebildet im Haus und es fängt schon langsam an zu schimmeln. Er ist sich jetzt nicht sicher, was er dagegen tun soll und ich möchte ihm ein paar Tipps geben und helfen. Was kann man denn gegen diese feuchte Luft tun? Ich habe mir schon überlegt ein kleines Feuerchen im Haus zu entfachen, kontrolliert natürlich, aber mein Kollege hat Bedenken ob dann nicht die ganze Bude abfackelt.

Re: Was tun gegen Feuchtigkeit

Verfasst: Fr 22. Feb 2019, 09:50
von desiree09
Naja ich finde mit den eigenen Händen ein Haus zu bauen, haben jetzt noch nicht so viele geschafft. Ich kenne zumindest niemanden.Mit Bauunternehmen klar aber so ganz alleine das verdient schon Respekt. Hat er denn Ahnung von sowas gehabt oder sich alles selber beigebracht? Also ich denke mal dass er dort Strom hat oder= Dann wäre so eine Luftentfeuchter viellecht ganz sinnvoll.Er soll mal auf https://www.luftka.de/ratgeber/luftentf ... warentest/ schauen. Ein Feuer macht in meinen Augen jetzt nicht so viel Sinn. Wäre mir zu gefährlich. Dann schon eher ein Heizkörper. Naja euch fällt schon was ein. Wünsche ein schönes Wochenende. Ganz liebe Grüße.

Re: Was tun gegen Feuchtigkeit

Verfasst: Fr 22. Feb 2019, 09:57
von Mirage
Ich bin nicht vom Fach, also gibt es bestimmt noch Leute die da bessere Kommentare zu geben können, aber so ein Haus muss zum einen natürlich vernünftig geheizt werden und auch vor allem die Durchlüftung muss stimmen. Letzeres ist wohl gerne mal ein Problem bei den Niedrigenergiehäusern, da diese so stark abgeschottet sind, dass zu wenig Luftaustausch statt findet. Dadurch sammelt sich die Luftfeuchtigkeit die man z.B. alleine schon durchs atmen an die Luft abgibt.
Außerdem ist die Dämmung meines Wissens nach wichtig. So darf es keine Kältebrücken geben (einige Stellen schlechter isoliert als andere), da an diesen kalten Stellen dann die Luftfeuchtigkeit kondensieren kann.

Zur Kontrolle wäre ein Hygrometer vielleicht sinnvoll. Kurzfristig könnte vielleicht auch ein Luftentfeuchter helfen, aber das ist natürlich nichts für den Dauereinsatz.

Wenn selbst keine Möglichkeit gefunden werden kann das in den Griff zu bekommen, sollte man meiner Meinung nach einen kundigen Handwerker konsultieren, der den Mangel dann auch beseitigt. Geht vielleicht auch schneller als in einem nicht sehr stark frequentiertem Google Assistant Forum um Hilfe zu suchen. ;-)

Re: Was tun gegen Feuchtigkeit

Verfasst: Fr 1. Mär 2019, 09:47
von heimoscheel
Danke für eure hilfreichen Antworten! Wie gesagt, das Haus ist eher klein, weshalb es zwar schon eine Leistung war, aber jetzt keine so riesen große. Er hat auch etwas Unterstützung bekommen von Familie und Freunden. Das mit dem Feuer war natürlich nicht ganz ernst gemeint, aber es ging ja auch irgendwie in die gleiche Richtung was das Austrocknen angeht. Allerdings ist das mit dem Luftentfeuchter wahrscheinlich eindeutig die rationalere Entscheidung. Ob es eine dauerhafte Lösung für ihn sein wird, kann ich nicht einschätzen. Ich werde ihm auf jeden Fall mal raten, dass er vielleicht einen Fachmann zu Rate ziehen sollte.