Persönlicher Feed landet als „proaktive Hilfe“ weltweit im Assistant!

Schon vor einer Weile haben wir davon berichtet, dass der persönliche Feed, den wir schon aus Google Now kennen bei ersten Nutzern im Google Assistant aufgetaucht ist.

Heute hat Google diese Änderung im eigenen Blog auch offiziell bekanntgeben. Google bewirbt das Feature nun als „proaktive Hilfe“, der Assistant soll also Infos und Erinnerungen immer genau dann liefern, wenn wir sie gerade benötigen. Und bevor die ersten schon wieder aussteigen; hier ein wichtiger Hinweis: die Neuerung betrifft alle Regionen in denen der Google Assistant verfügbar ist – also ist sie auch bei uns zu finden!

Assistant Startbildschirm mit dem neuen Icon
Der Stream verbirgt sich hinter dem bekannten Symbol
mit den 3 Strichen, der neben dem Kompass dargestellt ist.

 

Die neuen Features

Der Feed oder Stream stellt nach einer uhrzeitabhängigen Begrüßung relevante Informationen zu deinem Tag dar. So zum Beispiel die nächsten Kalendereinträge, Erinnerungen, die Navigation zu wichtigen Orten oder das Wetter. Auch kann man (wie schon von Google Now bekannt) Informationen wie Aktienkurse oder Reservierungen abonnieren.
Ganz unten angekommen findet man abschließend Vorschläge zu Actions oder Befehlen, die man dem Google Assistant geben kann. Zusätzlich kann der Assistant auch proaktive Benachrichtigungen auf Euer Handy senden, um an wichtige bevorstehende Ereignisse zu erinnern. Ihr könnt Benachrichtigungen über anstehende Rechnungen, Pakete und sogar eine Warnung erhalten, dass sich Euer Flug verspätet hat.

Bei mir ist der neue Feed schon auf dem Handy gelandet, deshalb hier ein paar Screenshots:

Screenshot
Screenshots des neuen Feeds (jeweils um eine Bildschirmhöhe gescrollt)

 

Da bewegte Bilder noch viel mehr aussagen und hier außerdem noch mehr Möglichkeiten zu sehen sind, die ich noch nicht nutze, hier noch eine Animation aus dem Google Blog:

offizielle Animation aus dem Google Blog Quelle: Google

Zukünftige Funktionen

Auch über zukünftige Funktionen plaudert Google: im Laufe der Zeit wolle man weitere nützliche Funktionen hinzufügen, als Beispiele nennt man:

  • eine Übersicht über Notizen und Listen aus anderen Apps wie Google Keep, Any.do, Bring!, Todoist und anderen
  • einen neuen Entdeckungsabschnitt, mit Aktivitäten in der Nähe
  • Erinnerungen darüber, wo Ihr geparkt habt
  • personalisierte Empfehlungen für Musik und Podcasts

 

Wer wann und wo

Google hat den Rollout heute begonnen – wie gesagt sogar weltweit. Dabei bekommen die Nutzer die Neuerungen Stück für Stück serverseitig geliefert. Dabei wird sich alles, was ihr hier seht sowohl auf Android, als auch auf iOS finden.

 

 

Ich finde es super, dass auch wir bei neuen Funktionen einmal direkt bedacht werden und nicht Monate warten müssen. Außerdem bin ich sehr auf zukünftige Funktionen gespannt – gerade die Öffnung für Notizen von Fremdanbietern klingt spannend.

Wie findet ihr den neuen Feed? Habt ihr ihn schon in der App entdeckt? Lasst es uns doch im Forum wissen!

 

Quelle: Google Blog

 

Keine Kommentare

Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben
 

 

>