temi: Euer Hausroboter mit dem Google Assistant

Quelle: temi

Heute wollen wir über ein etwas anderes und durchaus futuristisches Gerät mit dem Google Assistant schreiben. Während einige Hersteller schnöde smarte Displays teasern, setzt temi neue Maßstäbe.  Ab Ende 2018 soll dieser Roboter euch in eurem Zuhause noch viel stärker unterstützen als es jeder Lautsprecher oder Bildschirm kann.

Temi ähnelt dabei eher einem Tablet, das auf einen Küchenwagen montiert wurde, als einem humanoiden Roboter mit Armen. Mit einer Höhe von knapp einem Meter verfügt die Basis über 2 Räder mit Motor, zwei Tiefen- und RGB-Kameras und verschiedene andere Sensoren, die eine „vollautomatische Navigation“ zulassen. KI-Funktionen wie wie 3D-Kartierung, Hindernisvermeidung und Gesichtserkennung, ermöglichen es dem Roboter, die besten Wege in Eurem Zuhause zu lernen. Temi kann auf Befehl zu Euch fahren oder Euch folgen, um einen Videoanruf fortzusetzen oder Musik für Euch zu spielen. Der Bildschirm kann mit Kameras euer Gesicht tracken und euch so direkt „anblicken“, damit ihr Videos oder Euren Gesprächspartner perfekt seht. Unterstützt wird das 10,1 Zoll  messende Display durch hochwertigen Sound von Harmon Karmon.

Diese Interaktion ist im folgenden Video zu sehen:

 

Zusätzlich zu Temis virtuellem Assistenten arbeiten die Entwickler zusammen mit Google um auch deren Assistant in den Roboter zu integrieren. So kann man den Roboter dann auch mit dem Hotword „Ok, Google“ rufen. Außerdem dient der Roboter dann auch als Smart-Home-Steuerungszentrale und wird sicher auch die Bedienelemente der Smarten Displays erben.

 

Temi soll in den USA noch dieses Jahr für schlappe 1499$ verkauft werden. Wäre er etwas für Euch?

 

PS: Euch reicht auch noch ein völlig normaler Smarter Lautsprecher? Unser Gewinnspiel um einen Google Home läuft noch immer!

 

Quelle: 9to5Google

 

2 Kommentare

Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben
 

 

>