Schlagwort: Deutschland

Assistant Redesign weitet sich auf die Einstellungen aus

In den letzten Tagen ist in Sachen Design eine Menge beim Google Assistant und Google Home passiert. Wir haben eine leicht veränderte Oberfläche mit visuellem Feedback beim Assistenten bekommen und die Google Home App wurde komplett überarbeitet, um zu unserer neuen Smart Home Zentrale zu werden.

Jetzt werden auch die Einstellungen des Google Assistant angegangen. Diese bestanden bisher nur aus einer einfache Liste, die untereinander alle Untergruppen darstellte. Doch mit der Zeit sind die Funktionen und damit auch die Zahl der Einstellungen deutlich gewachsen, sodass die Liste lang und Gruppen etwas unlogisch wurden. Deshalb zeigt Google nun eine neue Aufteilung mit Tabs: Weiterlesen

Update: APK Download – Google Home App wird endlich zu der Smart Home Zentrale, die sie schon lange hätte sein sollen

Das Update zur neuen Version kann jetzt bei APKMirror heruntergeladen werden. Mehr dazu siehe unten!

Gestern war kaum ein Vorbeikommen an den ganzen Neuigkeiten aus dem Hause Google – schließlich wurde neue Hardware vorgestellt. Auch der Google Home Hub wurde offiziell vorgestellt (wir berichteten über verschiedene Leaks). Und wie wir unter Anderem spekuliert haben, könnte der Name „Home Hub“ auf eine neue zentrale Funktion des Google Home als Smarthome-Steuerungszentrale hinweisen. Was dazu jedoch noch gefehlt hatte, war eine passende Oberfläche. Diese hat der Home Hub dann aber bei der Ankündigung direkt bekommen.

 

Neue Oberfläche auch in der Google Home App

Doch auch in der Google Home App hat sich einiges getan. Mit dem letzten Update ist die Oberfläche komplett umgekrempelt. Die App verwandelte sich so von einer bloßen Ansammlung aller Einstellungen zu unserer neuen Smarthome-Zentrale! Weiterlesen

Redesign des Google Assistant wird auch schon bei uns ausgerollt

Der Google Assistant wird immer mehr zum zentralen Element vieler Software- und Hardwareaktivitäten von Google. Deshalb schraubt Google auch immer weiter an dessem Algorithmus und nun auch an dessem Aussehen auf dem Smartphone herum.

Im Blogeintrag beschreibt Google die ganzen Änderungen genauer. Die Oberfläche soll dem Nutzer Vorteile sowohl bei Sprachbedienung, als auch bei Touch bringen. Auch der Wechsel dazwischen soll einfacher werden. So setzt man auf größere visuelle Elemente und Bedienfelder. Und was viele hier freuen wird: die neue Oberfläche ist auch schon bei mir erschienen, wird also auch schon in Deutschland ausgerollt! Weiterlesen

So lange brauchen Features bis zum Deutschlandstart wirklich

Titelbild

Eine häufige Beschwerde, sobald neue Features in den USA vorgestellt werden ist: das kommt doch sowieso erst in einem Jahr zu uns! Oder: Wieder nur US-only, Google interessiert sich für Nutzer aus anderen Ländern nicht! Doch bekommen wir dann ja doch immer wieder Features. Deshalb haben wir uns gefragt: Wie lange brauchen Features wirklich bis sie bei uns mit dem Google Assistant oder dem Google Home nutzbar sind?

Deshalb haben wir einfach alle Features gesammelt, die bisher in den USA und in Deutschland erschienen sind und haben uns die Termine für den Marktstart herausgesucht. Dafür haben wir jeweils den ersten Blogpost der jeweiligen Sprache genutzt, da Features in Deutschland meist nicht offiziell von Google angekündigt werden. Natürlich meinen wir dabei nur Features, die auch auf Deutsch nutzbar sind (welche Features ihr dagegen über die neue Mehrsprachigkeit schon auf Englisch nutzen könnt, erfahrt ihr hier). Weiterlesen

Google zeigt mit WaveNet auch 4 deutsche Stimmen, die der Assistant nutzen könnte

Bei Google geht es aktuell noch spannender zu, als man es normalerweise gewohnt ist. Man nahm die IFA zum Anlass den Verkauf des Google Home Max in Deutschland zu starten, Abläufe sind plötzlich auch bei uns verfügbar, wir können den Google Assistant mehrsprachig nutzen und alle möglichen Smart Speaker können auf der IFA bestaunt werden.

Und nun kommt die nächste spannende Nachricht: Google schaltet WaveNet-Stimmen für Entwickler auf der ganzen Welt für TTS (Text-to-Speech) frei. 32 Stimmen in 12 Sprachen bietet man Entwicklern für Apps und Actions on Google Assistant an. Darunter auch 4 deutsche Stimmen!

 

Weiterlesen

Zweisprachigkeit des Google Assistant: das Ende von US only?

Es ist in den letzten Tagen spannend rund um den Google Assistant. Der Google Home Max wird in Deutschland verkauft, die Abläufe kommen endlich zu uns und jetzt ging es mit der Mehrsprachigkeit weiter. Kaum haben wir über Hinweise in der Beta-Version berichtet, schon kündigt Google die Zweisprachigkeit im eigenen Blog an.

Was kann das Feature? Geht in der Google Home oder Assistant App zu „Einstellungen -> Konto -> Einstellungen -> Google Assistant Sprachen“. Hier könnt ihr nun neben der Hauptsprache auch eine zweite Sprache auswählen.

Screenshot der neuen Einstellung
Screenshot der neuen Einstellung

 

Jetzt könnt ihr mit dem Google Assistant in eben diesen beiden Sprachen sprechen und er antwortet auch auf dieser Sprache.

 

Was ist der Nutzen?

Primär soll der Google Assistant damit wahrscheinlich an die heutige Zeit angepasst werden. Mehr Menschen sprechen auf der Arbeit eine andere Sprache als zuhause. Es gibt Länder mit mehreren Amtssprachen. Viele Familien sind zweisprachig. In diesen Situationen ist die Zweisprachigkeit durchaus sinnvoll und wird auch von Google im dazugehörigen Werbevideo angesprochen.

Das betrifft aber trotzdem nur einen kleineren Teil der Nutzer. Doch auch die anderen können einen Nutzen von dem neuen Feature haben: Weiterlesen

Abläufe beziehungsweise Routinen starten endlich in Deutschland, Update: Verknüpfungen jetzt wieder konfigurierbar

Titelbild

Update: vorher angelegte Verknüpfungen kommen endlich als Abläufe wieder

Bei vielen sorgte der rasche Umstieg auf Abläufe für Verwunderung: die vorher angelegten Verknüpfungen funktionieren noch immer, sind aber mangels Einstellungsmöglichkeit nicht mehr zu löschen oder zu ändern. Aus den USA wissen wir: die Verknüpfungen sollten eigentlich als Abläufe auftauchen. Endlich funktioniert das auch. Meine alten Verknüpfungen stehen jetzt als Abläufe mit nur einer Aktion bereit:

 

Wie immer wird die Nachbesserung sicher in Wellen ausgeliefert. Ihr solltet also etwas Geduld mitbringen, wenn ihr eure alten Verknüpfungen nicht seht. Irgendwann kommen die sicher 😉

 

Gerade vor ein paar Tagen haben wir darüber berichtet, dass die Routinen – bei uns Abläufe genannt – bei den ersten Nutzern in der Google Home App auftauchen. Da waren die Einstellungen aber noch funktionslos. Jetzt ist die Einstellungen bei mehr Nutzern aufgetaucht – so auch bei mir. Neben Nutzern in Deutschland haben bei Reddit auch Menschen aus Kanada, Großbritannien, Italien und Neuseeland ihr Glück verkündet.

Und das Beste: jetzt funktionieren die Abläufe tatsächlich! Weiterlesen

Routinen tauchen als „Abläufe“ in der deutschen App auf

Titelbild

Seit dem Start des Google Home wurden schon viele Features nachgeliefert. Anrufe, Medien-Wecker, Broadcast und so weiter. Eine häufige Beschwerde dabei: bis die Features bei uns auftauchen, vergeht einiges an Zeit.

Ein viel vermisstes Feature ist nun bei Nutzern in der deutschen Google Home App aufgetaucht: die Routinen. Weiterlesen

Bang & Olufsen präsentieren Smart Speaker in einer ganz neuen Preisklasse

Quelle: Bang & Olufson

Ich persönlich liebe ja bei Technik das Gefühl die Wahl zu haben. Ich will nicht nur entweder das aktuelle oder alte Modell kaufen, sondern verschiedene Geräte zur Auswahl haben, um das Beste für meine Wünsche zu bekommen. Deshalb nutze ich zum Beispiel Android Smartphones und verfolge gespannt die ganzen Smart Speaker, die aktuell auf den Markt kommen (und da tut sich einiges, man beachte nur unsere Artikel zum Thema Hardware). Zur Auswahl gehört dabei auch immer, die eigenen Preisvorstellungen festzulegen, immerhin gibt es Smart Speaker zwischen 50 und 300€. Diese Spanne hat der dänische Hersteller Bang & Olufson nun gehörig erweitert.

Gestern hat man seine Smart Speaker mit dem Google Assistant vorgestellt: BeoSound 1 und BeoSound 2. Diese sollen nämlich für saftige 1,500 beziehungsweise 2,000 Euro über den Ladentisch gehen. Weiterlesen

YouTube Music nun als Musikquelle auf dem Google Home nutzbar

YouTube ist eine der meistbesuchten Websites der Welt und bei weitem die beliebteste Videoplattform. Auch für Musik rufen täglich Millionen Nutzer YouTube auf. Daher verwunderte es nicht, dass Google nun auf diesen guten Namen setzt und im Juni den Musikservice YouTube Music als Spotify-Konkurrent startete. YouTube Music wird dabei wahrscheinlich über kurz oder lang den insgesamt recht unpopulären Dienst Google Play Music ersetzen. Aktuell funktionieren jedoch beide Dienste noch unabhängig nebeneinander.

Eher verwunderte da, dass der neue Musikdienst nicht direkt zum Start auch auf den eigenen Geräten – den Google Home Lautsprechern – spielen konnte. Nur in Ländern, in denen der Vorgänger YouTube Red verfügbar war (USA, Australien, Mexiko) konnte man YouTube Music direkt als Musikquelle auswählen. Das hat mich tatsächlich überrascht, da der neue Service dann gleich eine erste Barriere hatte. Einzige Möglichkeit war hier, den Stream auf dem Smartphone zu starten und ihn per Google Cast an den Google Home zu schicken. Das hat nun endlich ein Ende. Weiterlesen

 

 

>