Schlagwort: Google Assistant

Google-App-Code zeigt: Deutsch ist die nächste Sprache für die Durchgehende Unterhaltung

 

Das genaue Untersuchen des Codes von neuen Apps kann manchmal auch Hinweise auf zukünftige Änderungen geben. Codeschnippsel, die schon zur Vorbereitung eingebracht werden sagen mehr oder weniger eindeutig, was uns erwartet.

So zeigt auch die neueste Beta der Google App mit der Version 8.91 sehr interessantes für uns:

„Wir testen derzeit intern die folgenden  Lokalisierungen: alle englischen Lokalisierungen und Deutsch.“

Weiterlesen

Durchgehende Unterhaltungen wechseln von US-only auf English-only (auch in Deutschland nutzbar)

Darüber, dass neue Funktionen des Google Assistant nicht immer sofort weltweit ausgerollt werden, schreiben wir hier ja immer wieder. (Wie lange eine Funktion bis zu uns braucht, lest ihr übrigens hier.)

Ein Feature, dass sich viele hierzulande noch wünschen sind die Continued Conversations oder Durchgehende Unterhaltungen.  Mit diesen hört der Google Home nach einem Befehl noch weiter zu und wartet auf Folgebefehle. Diese werden dann wie gewohnt befolgt. Das bedeutet also, dass man nicht noch einmal „Okay Google“ sagen muss. Kommt kein neuer Befehl oder dankt man für den vorherigen, dann stoppt der Assistant die Aufzeichnung.

Die Einstellung ist schon seit dem Start der Funktion in den USA weltweit im Assistant zu finden. Nur ließ sich die Funktion – mit dem Verweis US only – nicht aktivieren. Als ich heute Englisch als Zweitsprache im Google Assistant aktivierte fiel mir dann auf: Spreche ich Englisch mit dem Google Home, lauscht er nach einem Befehl weiter. Weiterlesen

Die CES wirft ihre Schatten voraus – mit eher unkonventionellen neuen Geräten

Kohler Verdera Spiegel Quelle: 9to5Google

Die CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas beginnt schon in wenigen Tagen (um genau zu sein am 08. Januar). Und dass auch Sprachassistenten wieder ein großes Thema sein werden, sieht man schon an den ersten Vorankündigungen.

Zuerst haben wir von LG die Ankündigung neuer Soundbars gesehen. Jetzt bekommen wir noch ein paar andere Geräte zu Gesicht. Weiterlesen

Kevin allein zu Haus mit dem Google Assistant

Über Googles Werbekampagne „Mach mal, Google“ hatten wir schon früher hier berichtet. Passend zur Weihnachtszeit bringt Google nun einen Werbeclip mit dem Allzeit-Star der Weihnachtsfeiertage: Macaulay Culkin (aka Kevin McCallister) aus Kevin allein zu Haus. Im Clip werden Szenen aus dem Kultfilm mit Smart Home Geräten und allerlei Hardware von Google nachgestellt. Er ist definitiv die 1 Minute investierte Zeit wert, gerade wenn man den Film das Ein oder Andere Mal gesehen hat.

 

Dazu liefert Google ein paar Easter Eggs, die aber leider nur auf Englisch funktionieren:

  • “Hey Google, how much do I owe you?”
  • “Did I forget something?”
  • “It’s me Snakes. I got the stuff,”
  • “The Wet Bandits are here”
  • “I’m the man of the house”

 

Hier gibt es übrigens noch ein Making of des Videos:

 

Quelle: 9to5Google

Blick über den Tellerrand: um welche Dinge ich Alexa-Nutzer beneide

Quelle: Amazon

 

Ungewöhnliches Beitragsbild für uns oder? Eigentlich wird ja hier nicht so viel über die „Konkurrenz“ geschrieben. Und trotzdem möchte ich den Release unzähliger neuer Echo Geräte vor ein paar Wochen zum Anlass nehmen, ein bisschen neidisch in das „andere Lager“ zu blicken.

 

Ich möchte hier keinen falschen Eindruck erwecken: ich bin mit dem Google Assistant sehr zufrieden und möchte auch wirklich nicht wechseln. Und doch verfolge ich News rund um Alexa und Echo bei unserem Partner ALEfo.de und bin dann hin und wieder neidisch auf das, was da kommt. Die Dinge, die ich am Meisten vermisse, habe ich hier einmal in einen Artikel gepackt: Weiterlesen

Bug lässt alle Google Assistant Geräte gleichzeitig antworten

Update:

Der Fehler scheint nun wieder behoben zu sein. Bei Reddit hat Google angekündigt, dass das Problem gefunden wurde und auch ein Fix ausgerollt wird. Bei mir ist alles wieder wie vorher. Bei euch auch?

 

 

Die Entwicklung neuer Features beziehungsweise Pflege alter Funktionen ist oft in Realität nicht so einfach, wie man sich das von außen so vorstellt. Schnell schleichen sich – trotz Tests im kleineren Kreis – Fehler ein, die den Nutzern das Leben schwer machen.

So hat sich aktuell auch wieder ein Fehler in den Google Assistant geschlichen. Seit heute reagieren bei einigen Nutzern plötzlich alle Geräte gleichzeitig auf Befehle. Normalerweise antwortet immer nur das Gerät, welches einem gerade am nächsten ist. Dabei haben Speaker immer Vorrang vor dem Smartphone.

Aktuell funktioniert eben das nicht. Sage ich also: erzähle mir einen Witz, bekomme ich gleichzeitig verschiedene Witze aus allen Zimmern mit einem Google Home (Mini) und meinem Smartphone (vorausgesetzt natürlich, die Geräte hören mich). Der Fehler wird von Nutzern auf Reddit beschrieben. Google sagt im gleichen Thread aber, dass sie um das Problem wüssten und zur Zeit auf Fehlersuche sind. Es sollte also hoffentlich nur eine Frage der Zeit sein, bis das Problem gelöst wird.

Wie ist es bei euch? Seid ihr auch betroffen?

 

Du willst keine News rund um den Google Assistant und Smart Speaker verpassen?

kNOW! verbindet klassiches Gesellschaftsspiel mit dem Google Assistant

Quelle: Ravensburger

Einerseits bin ich ein wenig Technik-Nerd und konfiguriere gerne Dinge im Smart Home und spiele mit dem Google Assistant herum. Andererseits habe ich auch das gute alte Gesellschaftsspiel für mich entdeckt. Ravensburg wagt jetzt etwas neues und verbindet beides im neuen Spiel kNOW!. Weiterlesen

[Update] Google bestätigt Start des Assistant auf Sonos One und Beam – Google Assistant Integration für den Sonos One auf 2019 verschoben

Quelle: Sonos Blog

Update: Google bestätigt Start des Assistant auf Sonos One und Beam

Google bestätigte in einem Blogbeitrag vom 8. Januar, dass die ersten Sonos-Geräte, die den Google Assistent erhalten, der Sonos One Laustprecher und die Beam Soundbar sein werden. Anschließend sagt man, dass frühere Lautsprechermodelle in Zukunft ein Update erhalten werden, um mit dem Assistenten zusammenzuarbeiten. Dabei meint Google aber sicher keine Sprachsteuerung direkt auf dem Gerät (ohne Mikrofone ja nicht möglich), sondern sicherlich das Steuern von anderen Google Assistant Geräten aus. So kann man dann sicher zum Beispiel vom Google Home Mini einen Musikstream auf seinem Sonos System starten.

Wieder vermeidet Google, so wie auch schon Sonos einen Termin zu geben. Auf Nachfrage von Androidpolice sagt Sonos immerhin, dass nach der CES in Las Vegas, die diese Tage stattfindet der Beta-Test ausgeweitet wird (siehe dazu auch unten).

Diese Infos sind natürlich nicht wirklich mehr, als wir vorher schon hatten, aber trotzdem bringt es wieder mehr Hoffnung ins Spiel!

Quellen: Google Blog, AndroidPolice

 

Vor ziemlich genau einem Jahr stellte Sonos seinen ersten Smart Speaker Sonos One vor. Das Versprechen damals: Der Sonos One wird der erste Smart Speaker sein, der sowohl mit Alexa als auch dem Google Assistant funktionieren soll. Alexa sollte sofort kommen und der Assistant „soon“. Seitdem hüllt sich Sonos jedoch zumeist in Schweigen – die Community und Blogs dagegen fragen immer wieder lauthals nach der versprochenen Google Assistant Integration. Erst im August erneuerte Sonos dann aber sein Versprechen: noch bis Ende 2018 sollte der Google Assistant auf dem Sonos One landen – am besten noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäfft.

Sonos One mit beiden Assistenten
Quelle: Voicebot.ai

Jetzt muss Sonos aber wohl doch sein Versprechen brechen und kann die selbst gesetzte Deadline nicht einhalten. Im eigenen Blog gibt Sonos zu, dass sie nun einen Termin im kommenden Jahr anpeilen. Die Realität habe einfach gezeigt, dass sie mehr Zeit brauchen, um die Integration fertigzustellen. Einen genaueren Termin oder eine Richtung gibt Sonos aber nicht. Weiterlesen

[Update] Rollout hat begonnen – Google überarbeitet die Listen- und Notizfunktion im Assistant

Update:

Gerade erst darüber berichtet und schon beginnt für Nutzer des Beta-Channels der Rollout. 9to5Google berichtet, dass bei einigen Nutzern nun unter „Services“ ein neues Menü „Listen und Notizen“ auftaucht. Hier kann man zur Zeit nur zwischen der Google Notizen App und „Keine“ wählen. Wählt man Notizen, kann man dann mit „Add eggs to my shopping list“ oder „Add Venom to my movies list“ eben diese Items auf verschiedenen Listen in der Notizen App ablegen.

Wählt man „keine“ kommt die neue Web-App zum Vorschein, die wir weiter unten im Artikel schon beschrieben haben. Diese hat den Vorteil, dass sie direkt im Google Assistant angezeigt werden kann (so, wie zum Beispiel auch die Erinnerungen). Man kann die Listen also direkt abfragen und bekommt die Ergebnisse präsentiert.

die neuen Einstellungen zu den Listen und Notizen
Quelle: 9to5Google

Später soll man über das neue Feature auch Notizen Apps von anderen Enwticklern auf diesem Wege einbinden können. Dabei sein sollen: Any.do, todoist, Bring!, Out of Milk, AnyList, remember the milk, OurGroceries, Picniic, and Todo. Ob alle Anbieter überall auf der Welt dabei sein werden und ob das Feature bei uns zeitgleich ausgerollt wird, wissen wir noch nicht.

 

Auch wenn der Google Assistant in vielen Dingen sehr nützlich ist, bei einer Sache versagt er in meinen Augen auf voller Linie: bei den Einkaufslisten. Denn die Liste wird ohne Möglichkeit der Konfiguration online bei Google Express abgelegt. Das hat mehrere entscheidende Nachteile: zum Abrufen braucht man eine Internetverbindung, die Liste ist unter vielen Untermenüs versteckt und der Service Google Express ist in Deutschland nicht einmal verfügbar. Das hat dazu geführt, dass ich das Feature gar nicht nutze, sondern per IFTTT auf Todoist zugreife.

Am meisten wundert dabei, dass Google mit der App „Notizen“ die perfekte App für diese Aufgabe hat. Bei Launch des Google Home in den USA wurde diese auch dafür genutzt. Items wurden auf verschieden benannten Einkaufslisten abgelegt. So konnte man die Liste automatisch auf allen Android Devices abrufen – zum Beispiel auch auf der Smartwatch. Letztes Jahr kam dann aber die Umstellung auf die neue Einkaufsliste – wahrscheinlich um die eigene Shoppingplattform zu pushen.

Jetzt kommt wieder Bewegung in die ganze Sache. Irgendeine Änderung scheint Google im Sinn zu haben, nur welche genau wird nicht klar. Denn in den letzten 2 Tagen erfuhren wir von 2 Entwicklungen, die in verschiedene Richtungen gehen.  Weiterlesen

Nativer Logitech Harmony Support für ausgewählte Sprachen verfügbar (leider noch nicht bei uns)

Logitechs Smarte Fernbedienungen Harmony und Google Assistant waren immer eine Geschichte für sich. Bei uns funktioniert bis heute nur der Umweg über IFTTT. In einigen Ländern war zumindest eine Action zur Steuerung verfügbar. Allerdings hat das noch den Nachteil, dass die Befehle sehr sperrig sind. Zum Beispiel muss man dann „Hey Google, sag Harmony schalte den Fernseher an“ sagen.

Jetzt hat Logitech endlich die direkte und native Integration als Smart Home Device angekündigt. Bevor ihr euch zu sehr freut: vorerst ist das nur in ausgewählten Sprachen verfügbar (Englisch für Australien, Kanada, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten). Weiterlesen

 

 

>