Schlagwort: Google Assistant

So lange brauchen Features bis zum Deutschlandstart wirklich

Titelbild

Eine häufige Beschwerde, sobald neue Features in den USA vorgestellt werden ist: das kommt doch sowieso erst in einem Jahr zu uns! Oder: Wieder nur US-only, Google interessiert sich für Nutzer aus anderen Ländern nicht! Doch bekommen wir dann ja doch immer wieder Features. Deshalb haben wir uns gefragt: Wie lange brauchen Features wirklich bis sie bei uns mit dem Google Assistant oder dem Google Home nutzbar sind?

Deshalb haben wir einfach alle Features gesammelt, die bisher in den USA und in Deutschland erschienen sind und haben uns die Termine für den Marktstart herausgesucht. Dafür haben wir jeweils den ersten Blogpost der jeweiligen Sprache genutzt, da Features in Deutschland meist nicht offiziell von Google angekündigt werden. Natürlich meinen wir dabei nur Features, die auch auf Deutsch nutzbar sind (welche Features ihr dagegen über die neue Mehrsprachigkeit schon auf Englisch nutzen könnt, erfahrt ihr hier). Weiterlesen

Google zeigt mit WaveNet auch 4 deutsche Stimmen, die der Assistant nutzen könnte

Bei Google geht es aktuell noch spannender zu, als man es normalerweise gewohnt ist. Man nahm die IFA zum Anlass den Verkauf des Google Home Max in Deutschland zu starten, Abläufe sind plötzlich auch bei uns verfügbar, wir können den Google Assistant mehrsprachig nutzen und alle möglichen Smart Speaker können auf der IFA bestaunt werden.

Und nun kommt die nächste spannende Nachricht: Google schaltet WaveNet-Stimmen für Entwickler auf der ganzen Welt für TTS (Text-to-Speech) frei. 32 Stimmen in 12 Sprachen bietet man Entwicklern für Apps und Actions on Google Assistant an. Darunter auch 4 deutsche Stimmen!

 

Weiterlesen

Mehrsprachigkeit: Stimme des Englischen Assistant ändern

Wer uns auf einem der Social-Media Kanäle oder direkt hier folgt, weiß es schon: der Google Assistant ist jetzt mehrsprachig und beschert uns damit einige neue Features.

Stellt man die zweite Sprache wie im Artikel beschrieben ein, dann antwortet der Google Assistant auf Fragen in der Fremdsprache mit eben dieser. Nutzer aus den USA können schon seit einiger Zeit auf ein nettes kleines Gimmick zurückgreifen: Insgesamt 8 Stimmen kann der Google Assistant dort benutzen.

 

Auf dieses Feature könnt ihr über einen Umweg zugreifen, wenn ihr als Zweitsprache US-Englisch benutzt. Ihr könnt also eine der 8 Stimmen auswählen und euer Google Assistant beziehungsweise Home wird mit dieser Stimme antworten. Weiterlesen

Zweisprachigkeit des Google Assistant: das Ende von US only?

Es ist in den letzten Tagen spannend rund um den Google Assistant. Der Google Home Max wird in Deutschland verkauft, die Abläufe kommen endlich zu uns und jetzt ging es mit der Mehrsprachigkeit weiter. Kaum haben wir über Hinweise in der Beta-Version berichtet, schon kündigt Google die Zweisprachigkeit im eigenen Blog an.

Was kann das Feature? Geht in der Google Home oder Assistant App zu „Einstellungen -> Konto -> Einstellungen -> Google Assistant Sprachen“. Hier könnt ihr nun neben der Hauptsprache auch eine zweite Sprache auswählen.

Screenshot der neuen Einstellung
Screenshot der neuen Einstellung

 

Jetzt könnt ihr mit dem Google Assistant in eben diesen beiden Sprachen sprechen und er antwortet auch auf dieser Sprache.

 

Was ist der Nutzen?

Primär soll der Google Assistant damit wahrscheinlich an die heutige Zeit angepasst werden. Mehr Menschen sprechen auf der Arbeit eine andere Sprache als zuhause. Es gibt Länder mit mehreren Amtssprachen. Viele Familien sind zweisprachig. In diesen Situationen ist die Zweisprachigkeit durchaus sinnvoll und wird auch von Google im dazugehörigen Werbevideo angesprochen.

Das betrifft aber trotzdem nur einen kleineren Teil der Nutzer. Doch auch die anderen können einen Nutzen von dem neuen Feature haben: Weiterlesen

Bang & Olufsen präsentieren Smart Speaker in einer ganz neuen Preisklasse

Quelle: Bang & Olufson

Ich persönlich liebe ja bei Technik das Gefühl die Wahl zu haben. Ich will nicht nur entweder das aktuelle oder alte Modell kaufen, sondern verschiedene Geräte zur Auswahl haben, um das Beste für meine Wünsche zu bekommen. Deshalb nutze ich zum Beispiel Android Smartphones und verfolge gespannt die ganzen Smart Speaker, die aktuell auf den Markt kommen (und da tut sich einiges, man beachte nur unsere Artikel zum Thema Hardware). Zur Auswahl gehört dabei auch immer, die eigenen Preisvorstellungen festzulegen, immerhin gibt es Smart Speaker zwischen 50 und 300€. Diese Spanne hat der dänische Hersteller Bang & Olufson nun gehörig erweitert.

Gestern hat man seine Smart Speaker mit dem Google Assistant vorgestellt: BeoSound 1 und BeoSound 2. Diese sollen nämlich für saftige 1,500 beziehungsweise 2,000 Euro über den Ladentisch gehen. Weiterlesen

[US only] Google will euren Tag mit guten Nachrichten etwas positiver gestalten

Quelle: Youtube

Schaut, liest oder hört man Nachrichten wird man unweigerlich mit allerlei schlimmen Dingen rund um die Welt konfrontiert. Das liegt sicherlich auch an der Gier der Leser, Zuschauer und Hörer nach Sensationen. (Kleine Notiz: selbst wir haben schon bemerkt, dass Kommentare meistens nur gepostet werden, wenn es um aktuelle Bugs geht – überzeugt uns im Forum gerne vom Gegenteil 😉 ) Das ist sicherlich auch bei einem kürzlich gestarteten Feature so: der Google Assistant kann (in den USA) Nachrichten-Überschriften aus dem Service Google News vorlesen.

Das kann einem manchmal natürlich den Einstieg in den Tag vermiesen. Um das zu verhindern startete Google nun in den USA ein Feature namens „Good News“. Sagt man dem Google Assistant „Okay Google, Tell me something good“, werden nur noch gute Nachrichten verlesen. Also zum Beispiel Hilfsprojekte, die gut laufen oder Errungenschaften der Menscheit. Praktisch eine Filterblase, die euch auch einmal näher bringen soll, dass es auch noch Gutes auf der Welt gibt. Weiterlesen

[US only] Google Home liest auf Wunsch Artikel aus Google News vor

Titelbild

 

Das liefern von Nachrichten – zum Beispiel im Daily Briefing – gehörte zu den Features, die der Google Home schon ab Start beherrschte. Dabei wählt man eine Newsquelle (zum Beispiel Tagesschau in 100 Sekunden) und diese wird dann auf Wunsch abgespielt. Das ist natürlich informativ und wird auch rege genutzt. Nur leider ist es gleichzeitig wenig flexibel. Man bekommt Nachrichten genau in den Umfang und zu den Themen präsentiert, mit denen es aufgezeichnet wurde.

Deshalb nutzt Google jetzt seinen erst recht kürzlich aus Google Kiosk hervorgegangenen Dienst Google News. Dieser fungiert als News-Sammlung, zeigt euch also Artikel an, die euch interessieren könnten oder lässt euch nach bestimmten Themen suchen. Weiterlesen

Google Assistant und Smart Home: bizarrer Fehler, UPDATE: Fehlerbehebung

aktueller Fehler

Dass Sprachassistenten noch am Anfang ihrer Entwicklung stehen und noch an vielen Ecken Verbesserungsbedarf besteht, merken wir doch hin und wieder. Heute taucht jedoch ein besonders skurriler Fehler bei einigen deutschsprachigen Nutzern auf.

Beim Nutzen von Befehlen, die mit Smart Home zu tun haben, wird die gewünschte Aktion zwar ausgeführt, doch sagt der Google Home dann: „Sorry, I didn’t get any response“. Dies wird auch noch so vorgetragen, wie es meine Oma tun würde: komplett deutsch ausgesprochen. Weiterlesen

DPD Action zum Verfolgen eurer Pakete gestartet

Titelbild
Quelle: dpd

Wie die Meisten hier sicherlich wissen ist der Funktionsumfang des Google Assistant einfach mit den sogenannten Actions erweiterbar.
Leider habe ich das Gefühl, dass da noch nicht so richtig Bewegung in die Sache gekommen ist. Von neuen Skills für Alexa liest man ständig, doch die Entwickler scheinen noch nicht so richtig viel Interesse am Google Assistant zu haben.

Jetzt gibt es allerdings eine neue Action von DPD. Weiterlesen

 

 

>