Schlagwort: US only

Durchgehende Unterhaltungen wechseln von US-only auf English-only (auch in Deutschland nutzbar)

Darüber, dass neue Funktionen des Google Assistant nicht immer sofort weltweit ausgerollt werden, schreiben wir hier ja immer wieder. (Wie lange eine Funktion bis zu uns braucht, lest ihr übrigens hier.)

Ein Feature, dass sich viele hierzulande noch wünschen sind die Continued Conversations oder Durchgehende Unterhaltungen.  Mit diesen hört der Google Home nach einem Befehl noch weiter zu und wartet auf Folgebefehle. Diese werden dann wie gewohnt befolgt. Das bedeutet also, dass man nicht noch einmal „Okay Google“ sagen muss. Kommt kein neuer Befehl oder dankt man für den vorherigen, dann stoppt der Assistant die Aufzeichnung.

Die Einstellung ist schon seit dem Start der Funktion in den USA weltweit im Assistant zu finden. Nur ließ sich die Funktion – mit dem Verweis US only – nicht aktivieren. Als ich heute Englisch als Zweitsprache im Google Assistant aktivierte fiel mir dann auf: Spreche ich Englisch mit dem Google Home, lauscht er nach einem Befehl weiter. Weiterlesen

erster Dritthersteller bringt das Stereo-Paar Feature

Quelle: androidpolice

Mit dem Google Home Max brachte Google ein neues praktisches Feature: mit 2 der „Großen“ kann man ein Stereopaar bilden. So kennt man es auch von anderen Multiroomspeakern – wie zum Beispiel von Sonos. Bisher funktioniert das nur mit eben diesem Speaker. Anfangs schien es noch so, als würde das Feature auch für den normalen Home und den Mini erscheinen, aber dem ist leider nicht so. Wahrscheinlich möchte Google hier ein Alleinstellungsmerkmal für den Max behalten.

Jetzt kommt das Feature aber für einen Smart Speaker am anderen Ende des Budgetrahmens. Weiterlesen

Nativer Logitech Harmony Support für ausgewählte Sprachen verfügbar (leider noch nicht bei uns)

Logitechs Smarte Fernbedienungen Harmony und Google Assistant waren immer eine Geschichte für sich. Bei uns funktioniert bis heute nur der Umweg über IFTTT. In einigen Ländern war zumindest eine Action zur Steuerung verfügbar. Allerdings hat das noch den Nachteil, dass die Befehle sehr sperrig sind. Zum Beispiel muss man dann „Hey Google, sag Harmony schalte den Fernseher an“ sagen.

Jetzt hat Logitech endlich die direkte und native Integration als Smart Home Device angekündigt. Bevor ihr euch zu sehr freut: vorerst ist das nur in ausgewählten Sprachen verfügbar (Englisch für Australien, Kanada, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten). Weiterlesen

Zweisprachigkeit des Google Assistant: das Ende von US only?

Es ist in den letzten Tagen spannend rund um den Google Assistant. Der Google Home Max wird in Deutschland verkauft, die Abläufe kommen endlich zu uns und jetzt ging es mit der Mehrsprachigkeit weiter. Kaum haben wir über Hinweise in der Beta-Version berichtet, schon kündigt Google die Zweisprachigkeit im eigenen Blog an.

Was kann das Feature? Geht in der Google Home oder Assistant App zu „Einstellungen -> Konto -> Einstellungen -> Google Assistant Sprachen“. Hier könnt ihr nun neben der Hauptsprache auch eine zweite Sprache auswählen.

Screenshot der neuen Einstellung
Screenshot der neuen Einstellung

 

Jetzt könnt ihr mit dem Google Assistant in eben diesen beiden Sprachen sprechen und er antwortet auch auf dieser Sprache.

 

Was ist der Nutzen?

Primär soll der Google Assistant damit wahrscheinlich an die heutige Zeit angepasst werden. Mehr Menschen sprechen auf der Arbeit eine andere Sprache als zuhause. Es gibt Länder mit mehreren Amtssprachen. Viele Familien sind zweisprachig. In diesen Situationen ist die Zweisprachigkeit durchaus sinnvoll und wird auch von Google im dazugehörigen Werbevideo angesprochen.

Das betrifft aber trotzdem nur einen kleineren Teil der Nutzer. Doch auch die anderen können einen Nutzen von dem neuen Feature haben: Weiterlesen

[US only] Google will euren Tag mit guten Nachrichten etwas positiver gestalten

Quelle: Youtube

Schaut, liest oder hört man Nachrichten wird man unweigerlich mit allerlei schlimmen Dingen rund um die Welt konfrontiert. Das liegt sicherlich auch an der Gier der Leser, Zuschauer und Hörer nach Sensationen. (Kleine Notiz: selbst wir haben schon bemerkt, dass Kommentare meistens nur gepostet werden, wenn es um aktuelle Bugs geht – überzeugt uns im Forum gerne vom Gegenteil 😉 ) Das ist sicherlich auch bei einem kürzlich gestarteten Feature so: der Google Assistant kann (in den USA) Nachrichten-Überschriften aus dem Service Google News vorlesen.

Das kann einem manchmal natürlich den Einstieg in den Tag vermiesen. Um das zu verhindern startete Google nun in den USA ein Feature namens „Good News“. Sagt man dem Google Assistant „Okay Google, Tell me something good“, werden nur noch gute Nachrichten verlesen. Also zum Beispiel Hilfsprojekte, die gut laufen oder Errungenschaften der Menscheit. Praktisch eine Filterblase, die euch auch einmal näher bringen soll, dass es auch noch Gutes auf der Welt gibt. Weiterlesen

[US only] Google Home liest auf Wunsch Artikel aus Google News vor

Titelbild

 

Das liefern von Nachrichten – zum Beispiel im Daily Briefing – gehörte zu den Features, die der Google Home schon ab Start beherrschte. Dabei wählt man eine Newsquelle (zum Beispiel Tagesschau in 100 Sekunden) und diese wird dann auf Wunsch abgespielt. Das ist natürlich informativ und wird auch rege genutzt. Nur leider ist es gleichzeitig wenig flexibel. Man bekommt Nachrichten genau in den Umfang und zu den Themen präsentiert, mit denen es aufgezeichnet wurde.

Deshalb nutzt Google jetzt seinen erst recht kürzlich aus Google Kiosk hervorgegangenen Dienst Google News. Dieser fungiert als News-Sammlung, zeigt euch also Artikel an, die euch interessieren könnten oder lässt euch nach bestimmten Themen suchen. Weiterlesen

[US-only] zeitgesteuerte Routinen werden ausgerollt

Titelbild

 

Während wir noch immer sehnsüchtig darauf warten überhaupt Routinen auf dem Google Home zu benutzen, wird das Feature in den USA schon wieder verbessert.

Bisher konnte man Routinen nur per Sprache starten, ähnlich den Verknüpfungen. Aktuell rollt jedoch ein Update aus, mit dem es möglich ist die Routinen auch zeitgesteuert zu starten (auf reddit entdeckt).

 

Weiterlesen

[US-only] Google benennt die verschiedenen Assistant-Stimmen jetzt nach Farben

 

Heute eine kleine Randnotiz, die als Ausblick für deutsche Nutzer vielleicht ganz interessant sein kann: für US-User verändert sich nun, wie sich Google auf die verschiedenen Stimmen für den Assistant bezieht. Bisher wurden diese nur schlicht mit Voice 1 oder Voice 2 usw. betitelt und in einem einfachen Menü dargestellt. „Richtige“ Namen (wie Alexa oder Siri bei der Konkurenz) vermied Google von Anfang an um eine Verbindung des Assistenten mit einem bestimmten Geschlecht zu verhindern (auch wenn das eigentlich unmöglich ist). Weiterlesen

 

 

>